Ungetragene Original-Sonnenbrillen aus den 70ern, 80ern, 90ern

Marken

Alain Mikli
Alain Mikli, der das Optikerhandwerk selbst erlernt hat, produziert seit 1978 mit seinen Designern Trends im Modebereich, die in der Branche als provokativ gehandelt werden. Auch die Sonnenbrillen fallen durch extreme Formen auf, die vielfach schon zur „Haute Couture“ Mode zu zählen sind. Die Gesellschaft, mit Sitz in Paris auf der Rue de Campo Formio, pflegt Kooperationen mit dem französischen Objektdesigner Philippe Starck und dem japanischen Modeschöpfer Issey Miyake. Insgesamt produziert Alain Mikli derzeit vier Kollektionen, deren Artikel zu den Luxusprodukten in der Sonnenbrillenbranche gehören. 
Alpina
Alpina, die deutsche Traditionsmarke aus der Nähe von Augsburg, wurde durch das legendäre Model M1 berühmt. Dieses riesige Model wurde in den 80er Jahren unzählige Male verkauft und erreichte schon damals Kultstatus. Dementsprechend hoch war der Preis für eine originale Alpina M1. Auch bei diesem Modell ist die gravierte Inschrift "Handmade in West Germany" für Kenner und Liebhaber ein absolutes Muss. Die originale Alpina M1 finden Sie bei uns in den beiden verschiedenen Größen 60/12 und 64/12 – natürlich nur, solange der Vorrat reicht. 
Bugatti
Bugatti ist auf der ganzen Welt vor allem für schnelle und teure Sportwagen bekannt. Doch die Traditionsmarke aus Frankreich bietet viel mehr als nur elegante Autos. In den 80er Jahren machte sich Bugatti auch in der Optik einen Namen, der noch heute für Qualität und unverwechselbares Design steht. Charakteristisch für die legendären Bugatti Sonnenbrillen ist die schon fast traurig wirkende Tropfenform der Gläser. Aus diesem Grund war das Bugatti-Design schon damals nicht ganz unumstritten. Dennoch fanden sich zahlreiche Liebhaber für diese einzigartige Form. In unserer Kategorie "Bugatti" finden Sie einige dieser traurig schönen Originale. 
Carrera & Boeing
Carrera, die Sportmarke unter den Brillen, wurde 1953 in Traun (Österreich) gegründet und nach dem legendären mexikanischen Autorennen "Carrera Panamericana" benannt. Seither entwickelte Carrera unzählige Sonnenbrillen für diverse Sportarten und überzeugte dabei stets durch Innovation und Design gleichermaßen. Eine besondere Serie von Brillen brachte Carrera Ende der 80er Jahre auf den Markt als das Sportunternehmen gemeinsam mit dem Flugzeughersteller Boeing eine ganz andere Kollektion präsentierte. Die so genannte "Boeing Collection Design by Carrera" zeichnete sich durch enorm robuste Materialien, mächtiges Design und perfekte Verarbeitung aus. Dementsprechend hoch war der Preis für eines der limitierten Boeing Modelle, die scheinbar für die Ewigkeit gefertigt worden waren. Schauen Sie in unsere Kategorie "Carrera & Boeing", falls Sie ebenfalls eine Sonnenbrille suchen, die problemlos mehrere Sommer bzw. Sportereignisse übersteht. 
Cartier
Zu Cartier bedarf es nur weniger Worte. Diese Marke verkörpert den puren Luxus und steht für sündhaft teuren Schmuck & kostbare Accessoires. Daher wäre die Liste von prominenten Cartier Liebhabern endlos. "Santos Vendome", das berühmteste Cartier Model der 80er Jahre, finden Sie bei uns mit sämtlichem original Zubehör in der Kategorie "Cartier". 
Cazal
Cazal setzt sich aus dem Namen des Designers Cari Zalloni zusammen. Er schuf in den 80er Jahren einen ganz eigenen Stil, der mittlerweile für Extravaganz und Qualität auf höchstem Niveau steht. Vor 25 Jahren gelangte Cazal in den USA zu zweifelhaften Ruhm, da auf offener Straße für eines der begehrten Modelle zwei Menschen getötet wurden. Zu diesen Modellen gehört die Cazal 607. Die 607 war in den 80er Jahren fester Bestandteil der amerikanischen HipHop Szene. Beispielsweise trug die Band Run DMC dieses Model bei zahlreichen Auftritten und auf diversen Plattencovern. Das Buch "Back in the days" von Jamel Shabazz beschreibt detailliert die amerikanische HipHop Szene jener Zeit und bietet unzählige Abbildungen der Cazal 607. Cari Zalloni selbst trug eine Cazal 163. Viele Prominente schmücken sich noch heute gerne mit einer Cazal "Made in W.Germany". WEST Germany ist dabei von großer Bedeutung, da durch den weltweiten Erfolg diverse Modelle noch mal in Neuauflagen erschienen. Diese tragen allerdings nur noch die Aufschrift "Made in Germany". Zudem steht "Made in West Germany" für Originale einer unverwechselbaren Zeit der 80er Jahre, da es ab 1990 kein "West Germany" mehr gab. Als Liebhaber entdeckt man in zahlreichen Hollywood-Filmen oder Musikvideos immer wieder die legendären Cazal Sonnenbrillen. Hier einige Beispiele: Pamela Anderson – Cazal 955; Victoria Beckham – Cazal 856; MC Hammer – Cazal 858 (Video "Cant touch this"); Michael Jackson – Cazal 623 (Video "Bad"); Brittany Murphy – Cazal 858 (Film "Spun"). Alle diese Modelle finden Sie auch in unserem Shop. 
Christian LaCroix
Christian LaCroix ist eher in der Mode Branche ein Begriff als in der Optik. Dennoch haben wir dieses Label gerne in unseren Shop mit aufgenommen, da die ungewöhnliche Anlehnung des Designs von Christian LaCroix an die Rokoko Zeit sich von allen anderen Marken unterscheidet. Diese Einzigartigkeit und Individualität lässt sich am besten mit den Worten von Christian Lacroix beschreiben: "Meine Mode soll mehr sein als nur der Wunsch, ein Logo am Rücken zu tragen - sie soll Ausdruck der persönlichen Lebensweise sein und dazu beitragen, sein wahres Ich zu finden." 
Colani
"Extravaganz" ist das Wort, welches das Design von Luigi Colani wohl am besten beschreibt. Der gebürtige Berliner machte sich durch seine außergewöhnlichen Formen in nahezu allen Lebensbereichen einen Namen. Vom Automobildesign über Möbeldesign bis hin zum Design für Hochleistungsflugzeuge: Luigi Colani ist einfach überall zu finden. Selbst sein Design für Unterhaltungselektronik war so überwältigend, dass die von ihm entworfene ergonomische Canon Spiegelreflexkamera in das New Yorker Museum of Modern Art aufgenommen wurde. Auch das Design und die entsprechenden Preise seiner künstlerischen Brillen sind einfach unbeschreiblich, denn eine original Colani Brillenfassung war vor 20 Jahren kaum unter 1000,- DM zu bekommen. Bei uns finden Sie diese Unikate zu einem Bruchteil des damaligen Preises. 
Dior
Man mag es kaum glauben, aber in den 70er und 80er Jahren war Dior eine der führenden Marken der Augenoptik. Daher gab es in dieser Zeit die unterschiedlichsten Dior Modelle. Aufgrund des extravaganten Designs und der riesigen Form waren die Dior Sonnenbrillen bei vielen Prominenten heiß begehrt. Und auch heute tragen Promis die alten Modelle aus den 80er Jahren. Bestes Beispiel: Paris Hilton. Auf unserer Website finden Sie eine spezielle Auswahl der besten Dior Modelle der 70er und 80er Jahre. 
Dunhill
Eleganz und Funktionalität sind Merkmale aller Accessoires von Alfred Dunhill. Er kombinierte Luxus und Alltagstauglichkeit in einem äußerst edlen Stil. Bis zum heutigen Tage hat sich an dieser Unternehmensphilosophie nichts geändert. Dennoch gibt es Unterschiede im Design der verschiedenen Jahrzehnte. Wir haben uns auf die Dunhill Sonnenbrillen der 80er Jahre spezialisiert und bieten Ihnen diese in einem perfekten Zustand. 
Ferrari
Eigentlich bedarf es zu diesem Mythos keiner Worte. Doch die interessante Erfolgsgeschichte von Enzo Ferrari soll nicht unerwähnt bleiben. Bereits Ende der 20er Jahren leitete der Italiener das Rennteam Scuderia Ferrari (Scuderia = Rennstall), welches als Werksteam von Alfa Romeo sehr erfolgreich Autorennen bestritt. Nach dem Krieg wurden erstmals eigene Renn- und Straßenwagen von Enzo Ferrari produziert, um weitere Rennen zu finanzieren. Schon damals benutzte man das heute legendäre Logo des aufbäumenden Pferdes. Designer wie Pininfarina, der auch eine einzigartige Serie von Persol Sonnenbrillen kreierte, sorgten bei Ferrari für das exquisite Design & Styling, welches die Nobelmarke bei den Reichen & Schönen zum ultimativen Accessoire machte. Im Laufe der Zeit entwickelte sich in der Ferrari-Stadt Maranello ein Imperium, dass nach und nach die verschiedensten Luxusaccessoires produzierte. Zu ihnen gehören auch die edlen Designersonnenbrillen von Ferrari. Die besten Ferrari Modelle der 80er und 90er Jahre bietet Vintage-Sunglasses.de in einzigartigem ungetragenem Originalzustand. 
Jaguar
Jaguar steht wie Bugatti zu allererst für aufregende Automobile einer exklusiven Stilrichtung. Doch auch Jaguar entwickelte im Laufe der Zeit zu den teuren Luxuskarossen die entsprechenden Accessoires. Das Ergebnis waren Sonnenbrillen unverwechselbarer Ästhetik, die heutzutage nur noch sehr schwierig zu bekommen sind. Vintage-sunglasses.de bietet Ihnen noch die britischen Originale aus der guten alten Zeit. 
Jean Paul Gaultier
Jean Paul Gaultier genießt schon seit den 80er Jahren den internationalen Ruf als "Enfant terrible" der Mode. Mit seinem 14. Lebensjahr beendete er seine Schulausbildung und widmete sich im Elternhaus seiner autodidaktischen Modelehre. Von seinen Fähigkeiten beeindruckt, engagierte ihn Pierre Cardin als Assistent. Bereits 1978 gelang ihm die Erfolg versprechende Gründung der Gesellschaft Jean Paul Gaultier S.A. Viele seiner Kreationen leiten sich von Alltagskleidung und der Pop-Kultur ab, während seine Haute-Couture-Entwürfe gleichzeitig streng formal und verspielt sind. Er machte Röcke für Männer populär und entwarf die Kostüme für viele Filme wie beispielsweise Luc Bessons Das Fünfte Element. Zudem gibt es im Accessoire-Bereich für Damen Schmuck, Lederwaren, Schuhe und ausgefallene Sonnenbrillen. Der Designer mit den blondierten Haaren passt in keine Schublade. Mit seinen unkonventionellen Kreationen und exzentrischen Schauen hat er sich in die Spitzenliga französischer Designer katapultiert. Aufregende Sonnenbrillen gehörten seither zu verschiedenen hauseigenen Kollektionen. Die vintage Modelle zeigen die Ansätze von ausladenden und unkonventionellen Formen die den Designer so berühmt gemacht haben. Allerdings gehört eine gewisse soziale „Untragbarkeit“ nicht zum Eigenschaftenspektrum seiner Brillenkreationen. Sie sind eigenwillig aber nicht zu unkonventionell. Es sind zumeist die Details seiner vintage Sonnenbrillen, die den klassischen Jean Paul Gaultier Charakter zum Ausdruck bringen. 
John Lennon Collection
John Lennon
Sehr wahrscheinlich hat niemand sonst eine Brillenform so sehr geprägt wie John Lennon.
Sämtliche kleine runde Brillen (oder auch Panto-Formen) werden sofort mit dem Sänger der Beatles assoziiert. Aus diesem Grund wurden nach seinem Tod auch ihm zu Ehren genau diese charakteristischen Modelle nachproduziert. Die originale ‚John Lennon Collection‘ umfasst sämtliche Brillenformen, die der Musiker jemals trug (vgl. Album-Cover „Walls and Bridges“). Alle Modellnamen entstanden in Anlehnung an Songs von John Lennon bzw. den Beatles. So gibt es „The Dreamer“, „The Walrus“, „Imagine“, „Revolution“, etc. Um die Suche für Sie etwas zu erleichtern, haben wir dieser Kategorie auch ‘John Lennon Stile’ anderer Hersteller zugeordnet.
 
Lacoste
Lacoste steht für dezentes Design und Understatement der 80er Jahre. Genau aus diesem Grund wurde das Model 101 zum Klassiker. Bewusst unauffällig, aber mit dem Preis & der Qualität einer Edelmarke, machte sich Lacoste in jener Zeit bei allen Sonnenbrillen-Liebhabern einen unvergleichbaren Namen. Leider produziert Lacoste heutzutage kaum noch Sonnenbrillen, so dass die alten Originale gefragter denn je sind. Das Model 101 finden sie in unserem Shop gleich in mehreren Farben und manchmal sogar in der kostbaren "special Editions" Version. 
MCM
"Moderne Creation München" (MCM) wurde 1976 von Michael Cromer in München gegründet. Anfangs produzierte die Firma prachtvolle, auffällige und hochpreisige Reisetaschen. Nach und nach wurde die MCM Kollektion um weitere kostbare Accessoires erweitert. In den 90er Jahren kamen schließlich auch die Sonnenbrillen hinzu, welche wir im ungetragenen Zustand anbieten. 
Metzler
Metzler ist mit Zeiss in einem Atemzug zu nennen. Zusammen entwickelten beide Brillenfassungen und Brillengläser von herausragender Qualität. Das Design entsprach dabei immer der jeweiligen Zeit. Die von uns angebotenen Metzler Sonnenbrillen können kaum charakteristischer für die 80er Jahre sein. Mehr "Old School" geht nun wirklich nicht. 
Neostyle
Die Erfolgsstory von Neostyle beginnt 1961 in der Nähe von Stuttgart (Süddeutschland). Innerhalb kürzester Zeit wird Neostyle aufgrund unglaublicher Qualität und Funktionalität in der ganzen Welt bekannt. Der berühmteste Liebhaber der Neostyle Sonnenbrillen ist Elvis Presley. Er trägt bei seinem Auftritt im Madison Square Garden das Model "Nautic 2" und verhilft Neostyle damit zu noch größerem Ruhm. Damals wie heute schmücken die Brillen und Sonnenbrillen von Neostyle viele prominente Gesichter. Hier einige Beispiele bekannter Neostyle-Fans und die dazugehörigen Modelle: Ray Charles – Neostyle Nautic, Peter Gabriel – Neostyle Academic, Demi Moore – Neostyle Jet, Elvis Presley – Neostyle Nautic, Kim Bassinger – Neostyle Jet, David Bowie – Neostyle College, R Kelly – Neostyle Nautic & Neostyle Mozart, Sylvester Stallone – Neostyle College, Queen Elizabeth – Neostyle Boutique, Don King – Neostyle Nautic, Madonna – Neostyle Academic, Patrick Swayze – Neostyle Boutique, Oprah Winfrey – Neostyle Jet, Moby – Neostyle Jet, Elizabeth Taylor – Neostyle Dynasty & Society. Die berühmte Nautic-Serie und andere wunderschöne Neostyle-Originale finden Sie auf unserer Website in der entsprechenden Kategorie. 
Paloma Picasso
Paloma Picasso ist eine der Marken aus der berühmten Optyl-Epoche Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre. Optyl ist ein Material, dass scheinbar nie zu altern scheint. Selbst eine 20 Jahre lang getragene Optyl-Brille lässt kaum Gebrauchsspuren erkennen und sieht nach kurzem Aufpolieren aus wie neu. Viele große Namen gehörten damals zur legendären Optyl-Manufaktur. Dior, Playboy, Cobra und Carrera sind nur einige bekannte Beispiele.Aus Kostengründen kommt das Optyl-Material in der heutigen Zeit leider kaum noch zum Einsatz. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Ihnen noch Brillen und Sonnenbrillen aus dieser großartigen Manufaktur anbieten können. 
Persol Ratti
Persol war und ist (wie auch Zeiss) für die außergewöhnliche Qualität der Gläser bekannt. Aber nicht nur die sagenhaften Brillengläser machten Persol-Sonnenbrillen zu prestigeträchtigen Objekten. Auch das Meflecto-Patent, eine Erfindung aus dem Jahre 1938, leistete einen enormen Beitrag zum Erfolg des italienischen Unternehmens. Das Meflecto System ermöglicht das Herstellen flexibler Bügel, die sich der Anatomie des Gesichtes automatisch anpassen. Der weltweite Durchbruch gelingt Persol durch die unbeschreiblichen Sonnenbrillen aus der Ratti Manufaktur. Es lässt nicht lange auf sich warten, bis sich Hollywoodgrößen wie Steve McQueen mit den Persol-Ratti Modellen schmücken. Steve McQueen (z. B. im Film "Bullit") zählt dabei zu den größten Persol-Fans. Er machte das Persol Ratti Faltmodell 714 sowie die Persol Ratti 649 zu kostbaren Lieberhaberstücken. Beide Modelle finden Sie auch in unserem Shop (solange der Vorrat reicht). 
Playboy
Die Marke "Playboy" ist sicherlich für jedermann ein Begriff in vielerlei Hinsicht. Doch die wenigsten wissen, dass die Marke mit dem Bunny auch Sonnenbrillen und Brillen herstellen ließ. Wie schon Dunhill, Dior oder Carrera ließ Playboy in den 80er und 90er Jahren seine Kollektion in den Optyl-Werken von Wilhelm Anger produzieren. Das Ergebnis waren sowohl Herren- als auch Damenmodelle im eigenwilligen "Playboy-Design". Aber schauen Sie selbst in unsere Playboy-Kategorie, um sich von den Insider-Brillen by Hugh Hefner zu überzeugen. 
Porsche
Porsche Sonnenbrillen sind ein wahres Synonym für die 80er Jahre. Die Modelle 5623 und 5621 verkauften sich damals millionenfach und haben selbst 25 Jahre später nichts von ihrem Wert verloren. Das System der auswechselbaren Gläser fand breite Begeisterung, so dass man lange sparte, um sich eine Porsche Sonnenbrille für rund 700,00 DM leisten zu können. Ein weiteres Model wurde durch Yoko Ono (der Frau von John Lennon) weltberühmt, als sie mit dem Model 5620 auf einer Pressekonferenz erschien und damit großes Aufsehen erregte. Sowohl das die originale 5620 als auch die 5621, 5622 (Faltmodel) & 5623 finden Sie in unserem Shop solange der Vorrat reicht. 
Ray Ban
Ray Ban prägte die Pilotenform (aviator) wie keine andere Marke. Zu Zeiten des zweiten Weltkrieges vergab das amerikanische Militär den Auftrag an Bausch & Lomb Sonnenschutzgläser zu entwickeln, welche die Piloten in jeder Fluglage vor der Sonneneinstrahlung schützen sollten. Das Ergebnis war die legendäre Pilotenform mit den einzigartigen B&L (Bausch & Lomb) Gläsern. Seither gehören Ray Ban Sonnenbrillen zu jedem amerikanischen Helden, Marlon Brando, James Dean, Tom Cruise und Will Smith sind einige von ihnen. Zudem machten weitere Hollywood-Größen und diverse Kinofilme auch andere Ray Ban Modelle immer populärer.Beispiele dafür sind: "Blues Brothers" , in dem John Belushi und Dan Aykroyd selbst auf dem Filmplakat mit einer Ray Ban Wayfarer I zu sehen sind. Die schwarze Wayfarer verkaufte sich daraufhin millionenfach. Ein anderes Ray Ban Model (Olympian I De Luxe) trug Peter Fonda in dem berühmten Kinofilm "Easy Rider". Des Weiteren fertigte Ray Ban diverse spezial Editions zu besonderen Anlässen. Beispielsweise war Ray Ban der offizielle Ausrüster der amerikanischen Olympia-Mannschaft von 1992. Alle o.g. Modelle finden Sie in unserer Kategorie "Ray Ban". 
Silhouette
Silhouette steht wie keine andere Marke für die glorreiche Brillenzeit "Made in Austria" der 80er Jahre. Doch bereits Anfang der 70er Jahre gelangt Silhouette durch die Futura Serie zu unvergessenem Ruhm. Die Futura Serie erscheint schon damals in einer limitierten Auflage und ist aufgrund der kräftigen Farben & riesigen Formen eher für Sammler und Liebhaber bestimmt als für den alltäglichen Gebrauch. Aus diesem Grund wird die Futura in den Katalog der weltweit schönsten Brillen aufgenommen. Heutzutage kann man die originalen Silhouette Futura Sonnenbrillen (insbesondere in unbenutztem Zustand) eigentlich nur noch in Museen, Fachhochschulen oder auf www.vintage-sunglasses.de bewundern. 
Ted Lapidus
Das Label "Ted Lapidus" wurde 1951 in Paris gegründet und dominierte bereits 1963 die Haute Couture Parisienne. Ted Lapidus war einer der ersten Designer, der die Uniform (Safari Jacket) mit in die Mode einbrachte und Eleganz mit Extravaganz entsprechend kombinierte.
Lapidus war einer der beliebtesten Designer von Stars wie Brigitte Bardot, John Lennon und den Beatles. In den 70iger Jahren war das Label fester Bestandteil der High Society.
In unserer Kategorie "Ted Lapidus" finden Sie die auffällig farbenfrohen, originalen 70er Jahre Sonnenbrillen des Designers, die durch die abgerundete und vieleckige Rahmengestaltung unverkennbar geworden sind.
 
Terri Brogan
Terri Brogan repräsentiert den klassischen Herrenlook von „Optyl“. Das schmucklose Brillendesign der qualitativ hochwertigen vintage Sonnenbrillen und vintage Brillengestelle verkörpert Understatement und Stilsicherheit ihrer Träger. 
Zeiss
Qualität und Tradition - mehr Worte braucht man zu diesem deutschen Erfolgsunternehmen wohl kaum zu verlieren. Zeiss Gläser gehören mit Bausch & Lomb und zu den besten der Welt. Wer schon einmal eine Zeiss Sonnenbrille getragen hat wird bestätigen können, dass vergleichbare Qualität nur schwer zu finden ist. Auch wir konnten nur noch wenige dieser seltenen Qualitätsprodukte für Sie aufspüren. Eine kleine Auswahl finden Sie in unserer Kategorie "Zeiss". 
Other Brands
Es gibt weitere extravagente Sonnenbrillen Designer, von denen wir leider nur selten verschiedene Modelle anbieten können. Unter ihnen waren in der Vergangenheit Marken wie: Alfa Romeo, Brigitte Bardot, Derapage, Emilio Pucci, Eschenbach, Fendi, John Lennon Collection, Linda Farrow, MCM München, Nina Ricci, Pierre Cardin, Robert La Roche, Rodenstock, Valentino, Willy Bogner, Yves Saint Laurent u.a.

Gehen Sie doch mal auf Entdeckung nach diesen außergewöhnlichen Designersonnenbrillen, die nur sehr schwer zu beschaffen und umso schneller wieder vergriffen sind.