60er, 70er, 80er, 90er

Brillen der 90er Jahre

VERSPIELT UND INNOVATIV

Mit Beginn der 90er Jahre wurde das Design der Brillen zunehmend bunter und verspielter. Viele Details schmückten die Rahmen und zahlreiche Neuentwicklungen belebten den Markt. Eine Innovation jener Zeit war das Material ‚Titan-Flex’. Dieses Material besitzt ein Formgedächtnis und biegt sich dadurch nach einer Verformung automatisch in den Ausgangszustand zurück. Somit wird die Brillenfassung viel flexibler und elastischer.

Design orientiert am Eifelturm (Sammlerstück)
u.a. getragen von Rihanna in 2010

Unsere „jüngsten“ Vintage brillen:  90er Jahre Brillen

Die 90er Brillen-Jahre waren ein Jahrzehnt voller Veränderungen, denn Anfang der 90er änderten sich die Mode  und das Konsumentenverhalten schlagartig.
Plötzlich stand der Preis im Fokus und die Mode wurde schlichter. Viele Konsumenten entschieden sich lieber für ein günstigeres Brillenmodell  - gleichwohl mit dem Hintergedanken, bald wieder eine Brille zu kaufen, falls die gekaufte nur eine Saison halten würde.

Ein Brillenmarkt im Umbruch

Eine arbeitsintensive Brillenproduktion war angesichts der hohen Lohnkosten gegenüber asiatischen Herstellern nicht mehr zu halten – selbst bei handwerklicher Perfektion.
Firmen, die es versäumten rechtzeitig ihre Produktion nach Asien zu verlegen oder zumindest den Großteil der Brillenkomponenten von asiatischen Zulieferern zu beziehen, gingen insolvent.

So passierte das Unvorstellbare. Optyl, der weltweit größte Brillenproduzent, meldete 1996 Insolvenz an. Aus dem Konkurs heraus ging Carrera-Optyl an den italienischen Mitbewerber Safilo, der zu dieser Zeit schon zahlreichen Designer-Sonnenbrille in Lizenz produzierte.

Auch den amerikanischen Brillengiganten Bausch&Lomb, der bis dahin die legendären Ray-Ban Sonnenbrillen produzierte, ereilte gleiches Schicksal. Trotz intensiver Optimierungsmaßnahmen sah sich Bausch&Lomb im Jahre 1999 gezwungen, die Marke „Ray-Ban“ an den italienischen Brillenkonzern Luxottica zu verkaufen. Daher tragen die alten Ray-Ban Sonnenbrillen den Aufdruck „made in USA“ und die Ray-Ban Sonnenbrillen ab 1999 den Aufdruck „made in Italy“.

Es traf aber nicht nur die großen Brillenproduzenten in den 90ern, denn der komplette Markt hatte mit den gleichen wirtschaftlichen Veränderungen zu kämpfen.

Hersteller wie Bugatti oder Casanova gingen ebenso insolvent und selbst Traditionshäuser wie Metzler, Neostyle oder Persol mussten durch Banken gerettet werden oder wechselten den Eigentümer.

Auch in den Brillenkollektionen von Cazal ist dieser Bruch deutlich zu erkennen. Die originalen Entwürfe von Cari Zalloni aus den 80ern waren auffällig, extravagant und teuer. Als sich Anfang der 90er Jahre die Vorgaben änderten und Cari Zalloni aufgrund des Kostendruckes gezwungen wurde seinen Stil zu ändern, verließ er das Unternehmen, da er sich nicht mehr den Kollektionen identifizieren konnte.

Stellvertretend dafür steht die „Cazal Point.2“ Serie aus den spätern 90er Jahren. Diese steht im Kompletten Kontrast zu den originalen Kreationen des Chef-Designers und verkaufte sich nicht ansatzweise so gut wie die alten Cari Zalloni Schöpfungen. Auch Cazal schaffte es nur dank Krediten über die 90er Jahre.

Selbst Cartier, der damals führende Hersteller von Luxus-Sonnenbrillen, bekam das veränderte Konsumentenverhalten deutlich zu spüren. Die Umsatzzahlen brachen dramatisch ein und auch Cartier schaffte es nicht, rechtzeitig darauf zu reagieren. So wurde auch Cartier 1997 an den Schweizer Luxusgüter-Konzern Richemont verkauft. Nachzulesen in unserer Cartier Story.

90er Ferrari F15

Designerbrillen der frühen 90er wurden noch nach alten Qualitätsmaßstäben hergestellt

So endet auch der Großteil unseres vintage Brillensortiments Ende der 90er Jahre, denn die altbewährten Qualitäten der 60er, 70er, 80er und früher 90er Jahre wurden seither – bis auf wenige Ausnahmen – nicht mehr erreicht.
Zudem wurden aus spannenden und geschichtsträchtigen Brillen-Marken (wie z.B. Cartier, Ray-Ban oder Carrera) seelenlose Lizenzprodukte, die seither gewinnoptimiert in Massen produziert werden.

Wir sind daher sehr froh, noch ein ziemlich umfangreiches Sortiment von vintage Brillen und vintage Sonnenbrillen der Originalproduktionen aus den guten alten Zeiten anbieten zu können.

Diese Brillen könnten Ihnen auch gefallen